Bringen digitale Tools mehr Erfolg bei Weiterbildungen?

Wenn es ein Problem gibt, das Weiterbildungsexperten in Unternehmen gleichermaßen umtreibt, dann ist es der Transfer des Gelernten in die Praxis. Von all den aufwändig gestalteten Entwicklungsprogrammen kommt zu wenig in den Unternehmen an. Das meiste wird vergessen, ignoriert, verwässert oder bleibt graue Theorie im Arbeitsalltag. Doch nun scheint endlich eine Lösung greifbar: Digitale Tools sollen den Durchbruch bringen. Ist diese Hoffnung berechtigt?

Lesen Sie hier den gesamten Artikel der von Frau Dr. Ina Weinbauer Heidel im blog-peronalmanager.at veröffentlich wurde.

Fazit
Allein durch Digitalisierung wird sich das Transferproblem nicht lösen lassen. Doch für alle, die wirksame Trainings designen wollen, bieten digitale Technologien neue spannende Möglichkeiten auf dem Weg zum Transfererfolg. Das Hauptziel ist, alle transferrelevanten Stellhebel richtig zu adressieren. Ob wir dabei digitale oder analoge Tools wählen oder einen smarten Mix beider Formen bevorzugen, hängt von der Zielgruppe ab. Wie erreiche ich meine Teilnehmer am effektivsten? Diese Frage sollte Trainings- und Transferdesigner bewegen und leiten. Nur so wird am Ende das stehen, was sie anstreben: der wirksame Transfer.

 

von www.blog-personalmanager.at